E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
04271 / 93 61 - 0

Verabschiedung von Karin Knoop-Herrmann in den "Unruhestand"

Vorlesen

01. Okt 2020

Verabschiedung von Karin Knoop-Herrmann in den "Unruhestand"
Verabschiedung von Karin Knoop-Herrmann in den "Unruhestand"

Nach 18 Jahren bei der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz geht Karin Knoop-Herrmann ab Oktober in den wohlverdienten Ruhestand. Bei der offiziellen Verabschiedung durch Karsten Bonke, Pädagogischer Geschäftsführer, und Bastian Winalke, Kaufmännischer Geschäftsführer, wurde jedoch deutlich, dass der Ruhestand nicht ganz so ruhig wird.

2002 kam die studierte Lehrerin und Gerontologin zur Lebenshilfe Grafschaft Diepholz. In den ersten Jahren war sie bei der Planung und dem Aufbau der vollstationären Fachpflegeeinrichtung „Haus am Wasser“ in Diepholz mit 16 Plätzen für schwerstpflegebedürftige Menschen beteiligt und übernahm 2004 die Leitung. Hier entwickelte und begleitete sie auch die in 2011 abgeschlossene Erweiterung um 16 Plätze. Ab 2007 war sie maßgeblich für den Aufbau der neuen Wohnform „Hof Winkelmann“ für 15 Menschen mit Beeinträchtigungen in Rehden zuständig und übernahm auch hier die Leitung. Der nächste Entwicklungsschritt in der Lebenshilfe folgte 2012, als sie die verantwortliche Leitung für den gesamten Fachbereich Wohnen übernahm. Als sich dann 2017 die Möglichkeit bot, übernahm Karin Knoop-Herrmann mit Freuden die Leitung der Paul-Moor-Schule in Sulingen. Kolleginnen und Kollegen schätzen an ihr, dass sie mit ihrer ausgeglichenen Art stets für klare Strukturen gesorgt hat und die beneidenswerte Fähigkeit besitzt, alles klar auf den Punkt bringen zu können. 

Karsten Bonke, selbst seit 35 Jahre bei der Lebenshilfe tätig, verabschiedete gemeinsam mit Bastian Winalke eine sehr beliebte und engagierte Kollegin. Sie dankten Frau Knoop-Herrmann ganz herzlich für ihr Engagement und die geleistete Arbeit und wünschten ihr für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit. Beide freuen sich aber auch, dass Karin Knoop-Herrmann sich noch nicht vollständig zur Ruhe setzt. Aktuell durchläuft sie eine Ausbildung zur Übersetzerin in „Leichte Sprache“. Mit dieser neuen Qualifikation wird sie auch in Zukunft die Lebenshilfe im Sinne der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention unterstützen.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen