Wissenswertes zu den Paul-Moor-Schulen

Information

Die Paul-Moor-Schulen der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz bieten zurzeit Platz für rund 130 Schüler, die von einem Kollegium von bis zu 40 spezialisierten pädagogischen und therapeutischen Mitarbeitern betreut werden. 

Die Paul-Moor-Schule der Lebenshilfe arbeitet an den Standorten Sulingen und Diepholz, die inhaltlich weitgehend identische pädagogische Angebote machen. Grundsätzlich findet die Zuordnung zur jeweiligen Schule nach dem Einzugsgebiet statt. Ausnahmen können aufgrund individueller Förderbedarfe sinnvoll sein und werden in Absprache mit Eltern, Therapeuten, Ärzten und der Schulleitung umgesetzt.

Die Aufnahme in unsere Schule erfolgt bei Vorliegen des festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarfs und dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

Was ist eine Tagesbildungsstätte?

Die Paul-Moor-Schulen - staatlich anerkannte Tagesbildungsstätten - Sulingen und Diepholz sind seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des niedersächsischen Bildungswesens. Mit Zustimmung der Eltern und nach Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs durch die Landesschulbehörde können hier Kinder mit geistigen Behinderungen ihre Schulpflicht leisten. Die schulische Förderung basiert verbindlich auf dem Kerncurriculum für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung und passt sich in den Lernformen an den individuellen Entwicklungsstand und das Lernverhalten der Schüler an. Die Paul-Moor-Schulen decken mit dem Primarbereich und den Sekundarbereichen I und II insgesamt 12 Jahre Schulpflicht ab. 

Betreuungszeiten

  • Montag bis Donnerstag von 08:30 Uhr - 15:00 Uhr (in Diepholz am Mittwoch von 08:30 Uhr - 14:30 Uhr)
  • Freitag von 08:30 Uhr - 14:30 Uhr
  • Die Betriebsschließungszeit beträgt maximal 30 Tage im Jahr (mindestens 25 davon liegen innerhalb der Niedersächsischen Schulferien)

© 2018 Lebenshilfe Grafschaft Diepholz GmbH - 27232 Sulingen, Lindenstr. 1a - E-Mail: info@lebenshilfe-dh.de